Leeren ›

Facebook ›

Michael
Radhuber

Mag.

Uwe
Mutz

Ing. MSc MAS

Daniela
Köppl

BSc

Andreas
Czejka

Georg
Keintzel

Dipl.-Ing.

Sami
Al-Deek

Maestro delle belle arti

Silvia
Mutz

MSc

Denise
Herzog

Ing.

Andreas
Herzog

Ing.

Das Team

Experten in ihrem Bereich.
Menschen wie Du und ich.

Wir werden unser Bestes geben.

Gute Gemeindepolitik

zu betreiben

erfordert

Eine Menge Mut

Und jetzt Du!

Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat Wahlplakat
+

Wofür wir stehen
und wer wir sind

  • Wir sind ein Team, keine Einzelkämpfer
  • Wir wissen, dass es »Insider» für jeden Bereich benötigt, um weiterzukommen - nur ein Team kann erfolgreich sein
  • Wir sind Experten, Wirtschafter, Manager, Marketer, Forscher, Touristiker, Gastronomen, Künstler, Vertreter, Lektoren und einige mehr
  • Wir sind Selbständige wie Angestellte wie Arbeiter
  • Wir sind unabhängig, parteilos, kompromissuchend und neutral
  • Wir wollen, was wir alle wollen: das Optimum für Steyregg
  • Wir wollen, dass alle Politiker in Steyregg an einem Strang ziehen
  • Wir wollen kurzfristig agieren, auch wenn wir ein mittel- und langfristiges Ziel (=unser Programm) haben - aber kein Programm kann kurzfristige Probleme lösen
  • Wir sind offen für alle, die sich mit uns engagieren wollen
  • Wir sind transparent, jung, offen. Wir stehen für mehr Bevölkerungseinbindung und direkte Demokratie.

Wofür wir nicht stehen
und wer wir sicher nicht sind

  • Wir sind keine Politiker im klassischen Sinne
  • Wir lassen uns nicht lenken
  • Wir sind nicht politisch vorbelastet und sind gegen verfilzte Parteistrukturen
  • Wir bekriegen uns nicht mit anderen Parteien
  • Wir sind keine Streithähne und auch nicht konfrontationsorientiert, setzen uns aber klar für unsere Ziele ein
  • Wir sind keine Besserwisser, da wir wissen, dass auch wir nicht alles wissen
  • Wir führen keinen Wahlkampf - gegen wen sollten wir kämpfen?
  • Wir stehen vor keinem Einkaufszentrum und verteilen keine Buttons und Kugelschreiber - selbst wenn Sie und wir uns nicht kennen, setzen wir uns für Sie und Steyregg ein
  • Wir gehen zu keinen Festen, nur um »Gesicht zu zeigen» - wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, dann freuen wir uns auf das persönliche Gespräch in aller Ruhe
  • Wir sind keine Radikalisten, keine Hasser und nicht engstirnig.

Auf den Punkt gebracht

Wir sind eine offene Gruppe von Personen, die mit Kompetenz, Engagement und Herz zur Weiterentwicklung unserer Heimatgemeinde Steyregg beitragen will. Mit der Hilfe neuer Medien wollen wir die Bürgerbeteiligung fördern und die Gemeindepolitik dadurch bürgernäher gestalten.

Unser Ziel ist, die Menschen und ihre Bedürfnisse wieder in den Mittelpunkt der politischen Arbeit zu stellen.

»Kann jeder sagen!« – wissen wir. Wir sind keine Politikexperten – aber Hausverstand und Expertise in diversen Bereichen bringen wir allemal mit.

Prinzipien unserer Plattform:

  • Ehrlichkeit und Transparenz
  • Unabhängigkeit und Offenheit
  • Sachlichkeit und Konstruktivismus

Unser aktueller Folder als Download:
PDF zum Ausdrucken (4.89MB)
PDF zum Ansehen am Bildschirm (800kB)

»Attraktives Steyregg«
Das wär schon was!

Genau. Und dort wollen wir auch hin.

  • Modern, familienfreundlich, bürgerfreundlich
  • Gesunde finanzielle Basis
  • Transparenz in allen Entscheidungsprozessen

Klar: will man etwas verändern, so kostet das Geld. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Na, da gäbe es schon ein paar Ansätze:

  • Mehr Kommunalsteuer erwirtschaften: nein, keine Steuern erhöhen (danke, davon haben wir schon reichlich), sondern umweltfreundliche Betriebe ansiedeln. Das schafft auch Arbeitsplätze. Betriebsgründe haben wir – brach liegen lassen macht wenig Sinn.
  • Den Gemeinde-Apparat modernisieren und analysieren, wo Einsparungspotenzial vorhanden ist.
  • Mit anderen Gemeinden und Verbänden kooperieren und so vorhandene Einsparungspotenziale nützen.
  • Keine Verschwendung von Betriebsbauflächen durch Lagerhallen. Einführung eines polititsch verantwortlichen Managements für Betriebsgründungen.

Wir sind nicht Bürgermeister

Warum wir nicht für das Amt des Bürgermeisters kandidieren?

Uns ist natürlich klar, dass wir als Newcomer bei der Bürgermeisterwahl nur geringe Chancen hätten. Dass wir schlussendlich keine Kandidatin bzw. keinen Kandidaten für das Bürgermeisteramt nominiert haben, hat aber einen anderen Grund. Diese Frage hat in unserem früheren Team für grosse Spannungen gesorgt, was schließlich in der Abspaltung einiger Mitglieder endete, die heute auf einer anderen Liste ins Rennen gehen.

Die Frage der Bürgermeisterkandidatur wurde von den ehemaligen Teammitgliedern der BPS sehr persönlich gesehen. Wir möchten uns aus dieser Angelegenheit heraushalten, da wir Politik nicht gegen irgendjemand oder -etwas betreiben möchten, sondern für etwas. Eine Kandidatur der BPS für das Bürgermeisteramt hätte deshalb unweigerlich den Anschein erweckt, dass auch wir uns gegen Personen aus der Steyregger Politik stellen. Wir kämpfen aber nicht für oder gegen Personen, sondern für unsere Themen und unser Programm. Wir können sowohl mit einem Herrn Würzburger wie wir auch mit einem Herrn Hintringer oder jemand anders können.

Selbstverständlich planen wir aber, bei zukünftigen Bürgermeisterwahlen mit ins Rennen zu gehen, und werden, soweit es uns zusteht, auch eine Kandidatin oder einen Kandidaten für das Amt des Vizebürgermeisters nominieren.

Programm

Fassen wir mal all unsere Gedanken zusammen:

Mehr Familienfreundlichkeit in Steyregg.

  • Durchführung des staatlichen Audits und Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen zwecks Bewerbung um das Qualitätssiegel »familienfreundliche Gemeinde« des Familienministeriums sowie der UNICEF
  • Kanalgebühren für Kinder bis 18 Jahren (und auch pflegebedürftige Angehörige) im gemeinsamen Haushalt erlassen
  • Mehr und ansprechende Spielplätze errichten:
    • Kurzfristig einen ansprechenden, großen und modernen Kinderspielplatz in Plesching errichten.
    • Sicherstellen, dass auch in Steyregg, wo bereits ein Planungsauftrag vergeben wurde, ein solcher Kinderspielplatz errichtet wird.
    • Mittelfristig auch mehr ansprechende Kinderspielplätze in anderen Siedlungen errichten.
  • Angemessene Freizeitangebote für Kinder und insbesondere für Jugendliche anbieten, zum Beispiel ein modernes Jugendzentrum und Herbeiziehung, Förderung sowie Vernetzung von Vereinen und Institutionen, die outdoor-Angebote für Jugendliche anbieten
  • Die Kinderbetreuung bedarfsgerechter gestalten, speziell in den Ferien sowie am Nachmittag
  • Durch strategische Rücklagenbildung und Errichtung baulich getrennter Gehwege und mehr energiesparender Straßenbeleuchtung mehr Kindersicherheit im Straßenverkehr schaffen:
    • Sofort von der Gemeinde eine eigene Fußgänger Unterführung unter der Summerauerbahn etwas westlich der bestehenden Brücke (zwecks Kostenminimierung) errichten.
    • Den Geh-und Radweg von der Linzerstraße bis zum Billa verlängern.
    • Mittelfristig einen sicherer Gehweg im Bereich der Holzwindener-Straße sowie von Plesching bis nach Plesching am Pfenningberg errichten.
    • Mittelfristig auch die  Windeggerstraßeneinengung durch Bau einer Steinmauer beseiten, und somit auch mehr Sicherheit in diesem Bereich für Fußgänger schaffen.

Tourismus und Wirtschaft fördern.

  • Tourismus und Wirtschaft in Steyregg nachhaltig fördern durch:
    • Errichtung eines Rundwanderweges im Reichenbachtal in Kooperation mit den Vereinen.
    • Freizeitflächennutzungskonzept einschließlich bewirtschaftetem Campingplatz im Badeseebereich erstellen.
    • Vernetzung und Bewerbung von Angeboten für Ab-Hof Verkauf der Steyregger Landwirte sowie Gastronomiebetrieben auf der neuen Internetseite der Gemeinde (bzw. einer eigenen unabhängigen Internetseite, die von der Gemeinde Steyregg zur Verfügung gestellt und gewartet wird).
  • Förderung der Ansiedlung von umweltfreundlichen Betrieben mit vielen Arbeitsplätzen, die für Mehreinnahmen aus der Kommunalsteuer sorgen:
    • Einführung eines politisch verantwortlichen Managements für Betriebsgründungen.
    • Keine Verschwendung von Betriebsbaugebietsflächen für Lagerhallen ohne Arbeitsplätze, die keine Mehreinnahmen für das Budget der Gemeinde Steyregg versprechen.
  • Einführung einer modernen Bilanzbuchhaltung für die Gemeinde inkl. Kostenrechnung sowie Gewinn- und Verlustrechnung, damit Einsparungspotentiale offengelegt werden können und mehr Kostenwahrheit herrscht.
  • Forcierung von Einsparungspotentialen durch Kooperationen mit anderen Gemeinden und Verbänden.

Steyregg attraktivieren.

  • Einführung eines barrierefreien Stadtbusses mit Taktverkehr, der Steyregg mit dem öffentlichen Verkehr besser verbindet.
  • Wiedereinführung des AST-Taxis von Linz nach Steyregg
  • Ortsplanerische Verschönerung und gastronomische wie kulturelle Wiederbelebung des Steyregger Stadtkerns sowie seiner Umgebung:
    • Pflanzung von Bäumen in der Gewerbealle mittels Baumpatenschaften.
  • Förderung des kulturellen und sportlichen Angebots in Steyregg:
    • Aufstockung des Stadtsaals im Zuge dessen Renovierung und dadurch Schaffung eines Vereins- und Veranstaltungszentrums (Platz für Vereine im Obergeschoss). Finanzierung dieses Bauprojekts durch Verkauf des Hauses Dicketmüller (Verlegung der Naturfreunde in das neue Vereinszentrum).
  • Für den Fall, dass die Ostumfahrung wirklich auf der festgelegten Trasse erichtet wird:
    • Verhandlungen mit dem Land für eine Einhausung der Brücke und eine niedrige Brückenführung über die Au, Tunnelfilter. Mehr und besserer Lärmschutz im Bereich der Anbindung an die B3.
    • Beweissicherungen betreffend Luftschafstoffe, Feinstaub und Lärm vom Zustand vor Baubeginn machen.
  • Errichtung einer konstanten Luftmessstation in Plesching und im Fall weiterer Überschreitungen der Grenzwerte Ausschöpfung aller rechtlichen Möglichkeiten zur Reduktion der Luftschadstoffe.
  • Verbesserter Lärmschutz für die Steyregger Höhenlagen vom Verkehrslärm von der B3.

Moderne und bürgerfreundliche Gemeinde. Mehr Mitsprachemöglichkeit.

  • Einführung eines modernen Bürgerservices in der Gemeinde Steyregg, um Menschen und ihre Bedürfnisse wieder in den Mittelpunkt der Gemeindeverwaltung zu stellen:
    • Schulungen der Mitarbeiter des Gemeindeamtes.
    • Zertifizierung des Gemeindeamtes nach dem »NPO-Management Excellence Siegel« (ISO-9001 Zertifizierung der Gemeinde).
  • Schaffung einer modernen Internetseite der Stadtgemeinde Steyregg, für:
    • Bessere Information und mehr Transparenz der Entscheidungsprozesse in der Gemeindepolitik: Schnellstmögliche Veröffentlichung aller Tagesordnungen, Sitzungsprotokolle, Berichte usw., Veröffentlichung der Sitzungen des Gemeinderates auf Video.
    • Einbindung der Steyregger Bevölkerung in Entscheidungsprozesse durch Ideensammlungen, Abstimmungen, Blogs und Foren für aktuelle Themen, usw.
    • Vernetzung verschiedener Angebote für jung und alt in und um Steyregg, Newsletterservice.

Innovationsdynamik und Wettbewerbsfähigkeit fördern.

  • Die Ansiedlung von Ausbildungsstätten und modernen Forschungsinstitutionen im Gemeindegebiet vorantreiben und fördern.
  • Internet-Breitbandausbau vorantreiben, Bewerbung um Förderungen des Verkehrsministeriums. Strategische Rücklagenbildung für den mittelfristigen Ausbau der Gemeinde-Infrastruktur (Wasser, Kanal)
  • Teilnahme am e5-Programm für energieautarke Gemeinden und Erstellung sowie Durchführung des vorgesehenen Maßnahmenkatalogs für mehr Energieeinsparung und einen Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energie.

Ideen? Wünsche? Anliegen?

Schließ' Dich uns an. Gemeinsam klappt's. Bestimmt!

Team

Wie gesagt: Wir sind keine Politikexperten. Aber wir bringen Hausverstand und Expertise in diversen Bereichen mit. Und wir lernen schnell. Und sind motiviert. Für Steyregg. Ansonsten würden wir uns die Politik alle miteinander nicht antun.

Außerdem sind wir ein Team. Uns ist sehr wohl bewusst, dass jeder von uns einen Beruf, eine Familie und ein eigenes Leben hat. Deshalb treten wir nicht allein auf - gemeinsam werden wir die Sache schaukeln. Versprochen.

Michael Radhuber

Michael Radhuber

Mag.

Ökonom, Senior Scientist an der Uni Linz

Hat Erfahrung im internationalen Management. Spricht mehrere Sprachen.

Sportelt, liest und spielt gern Klavier. Hält nichts von halben Sachen.

Uwe Mutz

Uwe Mutz

Ing. MSc MAS

Univ.-Lektor, selbst. Marketer und Buchautor

Vermarktet, bewirbt und stellt zur Schau - online wie offline. Entwickelt Ideen, hält viele Vorträge vor vielen Menschen.

Treibt gern Sport und fährt begeistert Motorrad.

Daniela Köppl

Daniela Köppl

BSc

Director Strategy & Consulting

Hat e-Marketing und e-Commerce im Griff. Und das ziemlich performant.

Familie, heimwerken und guter Kaffee stehen ganz oben auf Ihrer Liste.

Andreas Czejka

Andreas Czejka

selbst. Versicherungsmakler

Ist ein verkannter Diplomat, emsig in seinem Tun und bekennender Netzwerker.

Liebt die Ruhe und das »easy livin«. Wenn er sich mal nicht um seine Patchworkfamily kümmert, schraubt er gerne an Motorrädern.

Georg Keintzel

Georg Keintzel

Dipl.-Ing.

Senior Expert, Projektmanager und Teamleiter im Bereich Forschung

Leitet Forschungsprojekte mit nationalen wie internationalen Partnern aus Universität und Industrie.

Spricht mehrere Sprachen, liebt die Natur und den Garten, aber auch Wandern und Mountainbiken (auch wenn das aktuell etwas zu kurz kommt), liest gerne.

Sami Al-Deek

Sami Al-Deek

Maestro delle belle arti

Künstler

Kennt viele Kulturen, versteht die Kunst und weiß um ihre Wirkung.

Lacht gern, mag freundliche und fröhliche Menschen.

Silvia Mutz

Silvia Mutz

MSc

Angestellte, Fitnesstrainerin

Kennt die Gastronomie in- und auswändig. Organisiert für's Leben gern (und gut).

Liebt den Sport und die Harmonie. Ist süchtig nach Sonne, Wellen und Meer. Verabscheut Tierquäler.

Denise Herzog

Denise Herzog

Ing.

Bautechnikerin

Bautechnikerin erster Güte. Sucht gemeinsam mit Ihrem Mann nach den perfekten Lösungen.

Tier- und Bergverliebt, hasst Vorurteile und liebt eigene Meinungen. Lässt sich sicher nicht unterdrücken.

Andreas Herzog

Andreas Herzog

Ing.

Bautechniker

Ist Bautechniker mit Herzblut und sucht gemeinsam mit seiner Frau nach den perfekten Lösungen.

Sportler mit Leib und Seele - egal, ob am Mountainbike, am Motorbike oder am Felsen. Mag die Berge und liebt seine Frau.

sowie über 30 Unterstützer

Fragen an uns

Ab und an bekommen wir Fragen gestellt - per Email, auf der Straße usw. Gerne möchten wir manche davon aufgreifen und hier posten:

Keine Fragen verfügbar.

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich

BPS • Bürgerplattform Steyregg
Koordinator Mag. Michael Radhuber, 4221 Steyregg
info@buergerplattformsteyregg.atwww.buergerplattformsteyregg.at

Unser Spendenkonto - wir freuen uns über jede Unterstützung:

Konzept & Umsetzung

SYNE Marketing & Consulting GmbH
Holzwindenerstr. 38
4221 Steyregg
info@syne.atwww.syne.at